Gong

Nada Brahma – Die Welt ist Klang

Jede Zelle hat ihre eigene Schwingung, jeder Mensch seinen Eigenton, jeder Planet und jedes einzelne Teilchen hat seine ureigene Schwingung. Wir leben in einer Welt aus Schwingungen, denen wir uns nicht entziehen können, denn sie bedeuten Leben.

Schwingung ist ein Urprinzip des Lebens und Klänge haben für unser Sein und für unsere Entwicklung, auch schon im Mutterleib, eine große Bedeutung. Damit hat sich unter anderem der französische Hals-Nasen-Ohren-Arzt Dr. Alfred Tomatis eingehend beschäftigt, und in seinem Buch „Der Klang des Lebens“ schreibt er: „…um das Entdecken des Horchens und um das ‘Erhorchen des Lebens’ durch die Stimme der Mutter hindurch.“

Der Gong ist das Instrument, das für mich das Prinzip von Klang und Schwingung am besten verkörpert, denn über dem Grundton baut sich ein breites und facettenreiches Obertonspektrum auf.

In der Homöopathie heißt es, dass etwas im Körper verstimmt ist, wenn der Mensch krank ist. So kommen wir aus unserer eigene Mitte, fallen aus unserer Balance, wenn wir die Resonanz mit unserem eigene Ton, unserer ureigenen Schwingung verlieren, weil wir zu sehr mit Dingen im Außen beschäftigt sind, eingebunden in Verpflichtungen und Strukturen, nicht unseren Rhythmus leben und uns nicht die Zeit nehmen, in uns hineinzulauschen.

Der Arbeit mit den Gongs liegt das Prinzip der Resonanz zugrunde. Der Gong ist das Instrument, der mir als unmittelbarer Spiegel die Möglichkeit gibt wahrzunehmen, was ist. Er schafft mit seinen unbeschreiblichen Klangspektren Räume, um in mich hineinzulauschen und um mit mir selbst in Resonanz zu kommen, meiner inneren Stimme zu lauschen und zu spüren, wo ich mit mir in der Balance bin und wo ich meine innere Stimme überhöre oder einfach übergehe.

Heilung bedeutet, sich seiner ureigensten Schwingung bewusst zu werden, mit ihr in Resonanz zu kommen und zu bleiben, der eigenen Lebensmelodie zu folgen.

Außerdem bringen uns Klänge in Kontakt mit unseren Gefühlen, denn sie werden im gleichen Zentrum im Gehirn verarbeitet wie diese, nämlich im limbischen Zentrum.

Ich spiele sowohl bei Konzerten als auch in Seminaren und in der Einzelarbeit auf Sona-Gongs aus der Sona-Gongwerkstatt (www.sonasounds.de). Jeder Gong wird mit unzähligen Hammerschlägen individuell von Hand gefertigt und ist geprägt durch die jahrzehntelange Erfahrung von Johannes Heimrath sowohl in Konzerten als auch in der Klangtherapie. Der Klangcharakter – und damit die Grundaussage der Gongs – ist definiert und reproduzierbar.

Das macht diese Gongs zu absolut verlässlichen Begleitern in der Musik, aber vor allem auch in der Therapie.

Zu Einsatz kommen folgende Gongs:

Erde (in den Größen 105 und 75 cm Durchmesser)

Urprinzip der Erde, geheimnisvoller vielfarbiger Klang mit einem dynamischen Obertonspektrum.

Der Erd-Gong spricht durch seinen Klangcharakter hauptsächlich die Muskulatur, die Gelenke, die Verdauungsorgane und die sexuelle Energie an.

Kosmos (in den Größen 105 und 75 cm Durchmesser)

Allumfassender Klang, der mehrere einzelne Klangspektren verbindet, einen ausgeprägten Grundton hat und ein ruhiges Obertonspektrum.

Der Kosmos spricht den gesamten Körper an und hüllt ihn ein, speziell wirkt er auf die Atmung und den Solarplexus und auf die Aufrichtekraft.

Mondin (75 cm Durchmesser)

Feuer (75 cm Durchmesser)

 

Über Klänge und Gongs und deren Wirkung lässt sich viel schreiben, doch bleiben das immer nur Worte, wenn nicht das eigene Erleben folgt. Vielleicht haben die Worte in Ihnen eine Resonanz ausgelöst, eine Neugier geweckt und die Lust, es selbst zu erleben.

Das ist das Wesentliche: Das eigene Erleben als Hörender/Lauschender und auch als Spielender.

Hier bei mir haben Sie auf vielfältige Art und Weise die Möglichkeit, eigene Erfahrungen zu sammeln und die Kraft der Wandlung durch den Gong zu erleben. „Als geduldiger Partner gibt er sich hin, um den Menschen dorthin zu führen, wo er neu wird: zur Wandlung“, so schreibt Johannes Heimrath in seinem Buch „Sonogramm der Persönlichkeit“.

Gerne berate ich Sie bei der Suche und Auswahl Ihres Gongs. Alle Gongs aus der Sona-Gongwerkstatt können Sie bei mir hören und spielen und auch erwerben.

FotoFotoFotoFotoFotoFotoFotoFotoFotoFoto

Ute Müller-Eisenlohr
Hauptstraße 7a
66482 Zweibrücken

Telefon 06 332 / 917 288 6
info@kraftquelle-klangundmusik.de